Soziale Marktwirtschaft – die Grundlage unseres Wohlstands

Wir müssen den Wohlstand, zunächst erarbeiten, den wir dann mit anderen teilen möchten. Dafür brauchen wir geeignete Rahmenbedingungen. Liberale Kommunalpolitik setzt vor Ort Rahmenbedingungen, die Arbeitsplätze ermöglichen. Dabei stehen wir in den Kommunen untereinander, aber auch national und international, im Wettbewerb um Investitionen und um kreative Köpfe.
Die soziale Marktwirtschaft bleibt die beste Grundlage für qualitatives Wachstum und mehr Wohlstand für alle. Keine Großorganisation oder Bürokratie kennt die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen besser als er selbst. Deshalb ist die Soziale Marktwirtschaft die demokratischste aller Wirtschaftsformen. In ihr entscheiden nicht Politik und Verwaltung über das Angebot, das offeriert, produziert und angenommen wird, sondern der Einzelne als Verbraucher, Hersteller, Händler, Marktteilnehmer.

Wir vertreten eine wirtschaftsfreundliche Politik, die das Engagement derjenigen, die Arbeitsplätze schaffen, würdigt und fördert. Wir bauen Bürokratie und Investitionshemmnisse ab, damit jeder seinen Lebensunterhalt durch eigene Arbeit bestreiten kann. Arbeit ist nicht nur Broterwerb, sondern Austausch mit Menschen, Teilhabe am gemeinsamen Leben und Quelle von Selbstvertrauen und Zutrauen in das eigene Handeln.

Wir stehen für eine umsichtige und aktive Wirtschaftsförderung. Dazu gehört auch ein enger Kontakt zu den bereits ansässigen Unternehmen, um stetig die Rahmenbedingungen für sie zu verbessern. Wir dürfen denjenigen, die etwas schaffen wollen, keine Steine in den Weg legen, sondern müssen ihnen den Weg ebnen, um den Wohlstand unserer Bürger und unserer Stadt zu sichern.

Dabei gilt: Liberale Wirtschaftspolitik will kleine und mittelständische Betriebe gezielt fördern, denn sie sind langfristige, zuverlässige Partner bei der Schaffung von Wirtschaftskraft und Arbeitsplätzen. Die Zukunft der Kommune und der Region hängt entscheidend von ihrer Wirtschaftskraft und der Zahl und Art der Arbeitsplätze ab.

Wir sind für ein professionelles Stadtmarketing, Tourismusförderung und die Ausweisung neuer Gewerbegebiete und gegen eine Erhöhung der Grundsteuern A und B und der Gewerbesteuer, weil diese Unternehmer und Steuerzahler aus unserer Kommune vertreiben.

Dem Breitbandanschluss kommt heute die gleiche Bedeutung zu, wie einst der Erschließung der Region mit Straßen. Neben einer leistungsfähigen Verkehrsinfrastruktur wollen wir, schnellstmöglich eine hundertprozentige Abdeckung mit einfachem und schnellem Internetzugang erreichen.

Kommentare sind geschlossen.