Beitrag der NRZ zur Bürgermeisterkandidatur

NRZ online  10.03.2020 Rees.  Clemens Willing aus Millingen gehört der FDP seit 2005 an. Auf der Mitgliederversammlung wurde er einstimmig zum Bürgermeisterkandidat gewählt. Clemens Willing will es wissen und tritt als FDP-Bürgermeisterkandidat 2020 an. Auf dem außerordentlichen Ortsparteitag wurde er einstimmig von den FDP-Mitgliedern nominiert. Von sich selbst sagt der Millinger, dass er kein Mann großer Worte ist. Wohl voller Tatendrang und mit dem Anspruch, ein Meister für die Bürger zu werden, heißt, bürgernahe Politik zu machen und die Verwaltung transparent zu gestalten. Clemens Willing wurde vor 59 Jahren in Millingen geboren, ist dort aufgewachsen und geblieben. Nach seiner Ausbildung…

Weiterlesen

Kommunalwahl 2020

Wir haben unsere Kandidaten und die Reserveliste gewählt. Hier ein erster Bericht der Presse dazu. FDP will mit Clemens Willing ins Rathaus REES Die Reeser FDP hat Clemens Willing als ihren Bürgermeisterkandidaten aufgestellt. Auf einem außerordentlichen Ortsparteitag wurde der 59-jährige Millinger am Sonntag einstimmig gewählt. Willing ist seit 15 Jahren FDP-Mitglied und in Rees stellvertretender Ortsverbandsvorsitzender. Er will in Rees „klare Kante“ zeigen, Gewerbe und Tourismus, aber auch den Bereich Bildung und die Mobilität stärken. Einsetzen will sich Willing auch für die Landwirtschaft vor Ort, die durch zu viele Vorschriften gegängelt werde. „Auch die Stadt Rees kann etwas für ihre…

Weiterlesen

Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

  Als Freie Demokraten in Rees,sowie auch der gesamte Kreisverband sind wir der festen Überzeugung, dass es keinen liberalen Ministerpräsidenten geben kann, der durch die AfD ins Amt gewählt wurde. Mit Thomas Kemmerich haben die Freien Demokraten in Thüringen einen Kandidaten für die politische Mitte aufgestellt, um den Menschen in Thüringen eine Alternative zu den Extremen zu bieten. Die Annahme der Wahl konterkariert dieses Ansinnen. Es ist mit unserer freiheitlichen Grundhaltung nicht vereinbar, dass es auch nur den Anschein für eine Zusammenarbeit mit der rechtspopulistischen AfD gibt. Somit sehen wir es als einzigen Schritt an, den Weg für Neuwahlen freizumachen.

Weiterlesen

Klausurtagung 25./26. Januar

Klausurtagung der FDP in Oeding Als Vorbereitung auf die Kommunalwahl im September hat sich der Reeser Ortsverband der FDP am vergangenen Wochenende im idyllischen Oeding in Klausur begeben. Themenschwerpunkte waren die Entwicklung der Stadt bezüglich Gewerbe, Touristik und Klimawandel. Zudem wurde die Strategie für den anstehenden Wahlkampf festgelegt. Es wurde nochmal klar festgestellt, das die Stadt eine professionelle Stadtentwicklung braucht, um in die Zukunft geführt zu werden. Dazu bedarf es auch eine Veränderung in der Verwaltungsführung. Deshalb wird die FDP einen eigenen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen schicken. Die wesentlichen Eckpunkte des Wahlprogramms werden am 8.3.2020  auf einem ausserordentlichen Parteitag vorgestellt.

Weiterlesen

NRW Kommunalwahl 2020

Die Reeser FDP begrüßt, dass die Stichwahl kein Spielball mehr ist für die beiden großen Parteien durch eine sicherlich knappe richterliche Entscheidung. Nur 4 der sieben Richter stimmten für die Beibehaltung der Stichwahl. Bei dem Hin und Her was an einen Spielball erinnert und der Oppositionsmeinung „Schlappe für die NRW-Regierung“ möchten wir erinnern, dass die SPD federführend in NRW 1994 die Stichwahl als erstes Bundesland in Deutschland eingeführt hat. Die CDU 2007 diese abschaffte und die SPD diese 2011 wieder einführte. Die Stichwahl ist heute Bestandteil der Kommunalwahl in jedem Bundesland und trotzdem wollte die CDU für 2020 diese wieder abschaffen.…

Weiterlesen

SEG Antrag zurückgewiesen

Stellungnahme zur Ratsentscheidung betreff SEG vom 13.11.2019   Die Ratsentscheidung zur SEG hat die Vorbereitung auf eine veränderte Zukunft für die Stadt Rees zurückgeworfen. Die gewählten Vertreter unserer Stadt haben nicht wirklich verstanden, das wir wenig Zeit haben, uns neu aufzustellen. Sie haben nicht verstanden, das es neue Instrumente braucht die Stadt für unsere Bürger weiterzuentwickeln, um sie lebenswert zu erhalten. Die Entscheidung für einen  „ zusätzlichen“ Wirtschaftsförderer ist nicht nur ein Minimalkonsens, sondern ein Tropfen auf den heißen Stein. Vor allem die Einbindung in die Verwaltung, namentlich  Liegenschaftsamt lässt nur einen Schluss zu: es wird keine deutliche Veränderung geben.…

Weiterlesen

Landwirtschaft vor Ort

Am 31.08. haben wir den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Ehringfeld in Rees-Millingen besucht. Bei der Führung durch Betriebsgebäude und Anlagen konnten wir einen Einblick in die Struktur eines modernen landwirtschaftlichen Betriebes nehmen. Die Familie Ehringfeld hat ihren Betrieb in zwei Abteilungen gegliedert. Auf der einen Seite ein Milchviehbetrieb mit ca. 100 Kühen, etc. und auf der anderen Seite ein Lohnunternehmen. Die auf der landwirtschaftlichen Fläche erzeugten Futtermittel werden ausschließlich im eigenen Betrieb verbraucht. Der Betrieb verzichtet vollständig auf gentechnisch veränderte Futtermittel. Sie erzielen daher einen etwas höheren Milchpreis. Der wird allerdings beim Zukauf von z.B. Kraftfutter wieder aufgezehrt. Insgesamt zeigte…

Weiterlesen