Klausurtagung

Am 1. Novemberwochenende hat sich der FDP Ortsverband Rees an 2 Tagen die Zeit genommen die kommunalpolitische Wetterlage zu diskutieren. Die teilnehmenden Vorstands – und Fraktionsmitglieder äußerten sich zunächst positiv darüber, dass es in Rees wohl doch ein neues Freibad geben wird, was einer Mittelstandskommune gut zu Gesicht steht. Auch aus touristischer Sicht, zumal dies eine der wenigen Einnahmequellen der Stadt Rees ist. Allerdings lässt die bisher geplante Ausführung doch einige Verbesserungen erhoffen. Was fehlt ist ein einheitliches Konzept für das Umfeld Hallen -Freibad/ Wohnmobilstellplatz. Die FDP Rees wird sich genau dafür einsetzen. Sie wird ebenso darauf achten, dass die Konzeption für das neue Freibad einen langen, störungsfreien  Betrieb ermöglicht, anders als bei unserem Hallenbad.

Im Zuge dieser Diskussion kamen die Teilnehmer dahingehend überein für die bereits bestehende Stadtentwicklungsgesellschaft ein Konzept zu entwickeln das den Namen Entwicklungsgesellschaft verdient und diese so auszustatten, dass sie die Stadt nach vorne bringt.

Weitere Themen der Beratungen waren der Haushaltsentwurf 2019, Strategien für die nächsten Jahre, sowie erste Zielsetzungen für den anstehenden Kommunalwahlkampf 2020.

Die Besetzung der Wahlbezirke in der Stadt und im Kreis waren ebenfalls ein Thema.

Die Entscheidung über die tatsächliche Besetzung und die eventuelle Nominierung eines Bürgermeisterkandidaten erfolgt gemäß rechtlicher Vorgaben auf einem Wahlparteitag spätestens im Herbst 2019.

Kommentare sind geschlossen.