Antwort: Anfrage: Marketingpreis Digitalisierung Schulen

Unsere Anfrage vom 07.12.2020 beantwortete der Wirtschaftsförderer mit Schreiben vom 08.12.2020 wie folgt:

[…]

Ihre Fragen möchte ich natürlich gerne beantworten.

1. Es gibt in NRW mittlerweile über 35 Tätigkeitsbereiche mit noch sehr viel mehr Berufen, die als systemrelevant eingestuft sind. Natürlich ist es unmöglich, alle Berufszweige im Rahmen einer Marketingpreisverleihung zu zeigen. Insofern haben wir uns für Berufe entschieden, die für jeden im Alltag „griffig“ waren. Unsere Grundidee im Bereich der Schulen war, eine weiterführende Schule und eine Grundschule anzusprechen. Ältere Schüler gehen mit dem Thema Corona einfach anders um, als jüngere Schüler. Das sollte auch dann im Interview herausgearbeitet werden. Zudem wollten wir auch unsere Ortschaften einbinden und hatten deshalb auch die Zusage der Grundschule in Wetten. Aufgrund des Zeitfaktors und der dynamischen Entwicklung mussten wir einfach Entscheidungen zu den Teilnehmern treffen. Das war übrigens im Themenbereich Lebensmitteleinzelhandel auch so, wo Edeka Brüggemeier durch zwei Mitarbeiter vertreten war und kein Mitarbeiter z.B. von Rewe, Aldi, Netto oder Lidl. Auf jeden Fall handelt es sich definitiv nicht um eine Wertung.

2. Kern unserer Zielsetzung war vielmehr, die Situation der Menschen zu zeigen, in ihren Berufen, mit ihren Sorgen, Ängsten, Gefühlswelten und Einschränkungen. Auf keinen Fall irgendwelche Sichtweisen, die mit Wettbewerb oder Vermarktung zu tun haben. Das hatte da u.E. nichts zu suchen, auch wenn es sich jetzt im Nachhinein für den einen oder anderen vielleicht so anfühlen sollte.

3. Die Beantwortung dieser Frage ergibt sich im Prinzip durch meine Antworten auf die Fragen eins und zwei.

4. Wie gesagt, wir hatten die Zusage der Grundschule Wetten, die auch mit drei Lehrkräften gekommen wäre. Wenige Tage vor der Veranstaltung hatte die Schulleitung dann doch wegen Corona-Ängsten abgesagt. Einen Ersatz haben wir dann aus Zeitgründen nicht mehr gesucht und einen „Lückenbüßer“ wollten wir dann auch nicht.

[…]

Freundliche Grüße
Im Auftrag

Hans-Josef Bruns
Leiter Wirtschaftsförderung

 

[Auslassungen erfolgten aus Gründen des Schutzes von Verwaltungsinterna]

Kommentare sind geschlossen.