FDP begrüßt Entscheidung zum Verlässlichen Halbtag an Grundschulen

Die FDP hatte bereits in der Sitzung des Schul- und Sportausschusses am 14.03.2019 betont , dass die Einführung eines sog. Verlässlichen Halbtags (VHT) an den Grundschulen ein wichtiges Instrument für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei und gerade junge Familien von der Dynamisierung profitieren. Jan Itrich hatte namens der FDP die klare Erwartung an die Verwaltung und die beteiligten Träger formuliert, dass man eine Lösung finden und den VHT einführen müsse.

Die Verwaltungsvorlage zum VHT für den dann folgenden Schulausschuss am 07.05.2019 ließ jedoch nichts Gutes ahnen: Die Anmeldezahlen seien für einen der Träger zu gering, als dass man zu den vorher festgelegten Konditionen einen VHT einrichten könne.

In der Ausschussitzung selbst bemängelte eine Elternvertreterin, dass die Abfrage durch die Caritas mit unvollständigen Informationen erfolgte und somit die Befragung unkorrekt sei. Die Verwaltung bestätigte den Vorfall.

Für die FDP äußerte Jan Itrich seine Enttäuschung: Die Politik habe die klare Erwartungshaltung an Verwaltung und Träger formuliert, die Einrichtung des VHT zu ermöglichen. Es sei deshalb sehr ärgerlich zu erfahren, dass in der Elternbefragung mit unvollständigen Informationen gearbeitet wurde. Diese Befragung könne damit nicht Basis einer Entscheidung sein. Die Verwaltungsvorlage, welche die Nichteinführung des VHT beinhalte, lehne die FDP ab.

Nachdem sich auch Kolleginnen und Kollegen anderer Fraktionen kritisch zu Wort gemeldet hatten, wurde dann eine Einigung gefunden: An allen Grundschulen in Kevelaer und allen Standorten in den Ortschaften wird der VHT, zunächst probeweise, eingeführt. Die Abrechnung erfolgt zunächst nicht über einen Verteilerschlüssel, sondern wird “spitz” abgerechnet. Im kommenden Jahr sollen die Bedarfe dann direkt mit der Anmeldephase abgefragt werden, um so eine verlässliche Bedarfsermittlung zu erhalten und die Zukunft des VHT so faktenbasiert planen zu können.

Die FDP begrüßt die Einigung, Kosten dürfen kein Hindernis für eine gute Bildung sein!

Kommentare sind geschlossen.