Kreis-FDP wächst kontinuierlich

Der FDP-Kreisverband Kleve-Geldern hat in den vergangenen Monaten deutlich an Mitgliedern zugelegt. Aktuell sind es 340 liberale Überzeugungstäter zwischen Emmerich und Straelen. Damit verzeichnete der Kreisverband einen Zuwachs von 20 Prozent seit 2019. „Wir sind zu der Stimme schlechthin der bürgerlichen Mitte unseres Landes geworden. Es macht uns stolz, dass wir auch im Kreis Kleve deutlich an Zustimmung gewinnen. Es stoßen immer wieder neue Mitglieder jedweder Altersgruppen zu uns, die unsere Partei vielfältiger machen“, sagt Stephan Haupt, Kreisvorsitzender der Freidemokraten und Landtagsabgeordneter in Düsseldorf.

Um eben jene Neumitglieder in die Arbeit der Freien Demokratischen Partei einzuführen, veranstaltete die Kreispartei am vergangenen Samstag ein Neumitgliederseminar bei der Euregio Rhein-Waal in Kleve-Kellen. „Wer Mitglied einer Partei wird, betritt in der Regel absolutes Neuland. Wir wollen daher gleich Ansprechpartner an die Hand geben und den Weg zum politischen Engagement weisen“, sagt Stephan Haupt, der 30 Neumitglieder in Kleve begrüßen durfte.

Darunter waren auch viele junge Menschen. „Bei der Bundestagswahl war die FDP bei den Erstwählern die stärkste Kraft. Wir machen freiheitsorientierten Jugendlichen nämlich ein starkes Angebot. Um dieses Profil auch in der Region weiter zu schärfen, freuen wir uns über viele junge Gesichter“, so der FDP-Kreisparteichef Stephan Haupt.

Kommentare sind geschlossen.