FDP Kreistagsfraktion hat sich konstituiert

FDP. Der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion, Prof. Dr. Ralf. Klapdor, stellt sich den Fragen und Anregungen der Bürger.

Nachdem die Freien Demokraten bei der vergangenen Kommunalwahl ein Mandat hinzugewonnen haben, hat sich die neue Kreistagsfraktion konstituiert. Der bisherige Fraktionsvorsitzende Prof. Dr. Ralf Klapdor aus Uedem wurde erneut zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Seine Vertretung übernimmt Kay Ehrhardt aus Rheurdt, der ebenfalls der Pressesprecher der Kreistagsfraktion ist. Komplettiert wird die Fraktion durch den Reeser Jan-Wellem Neuhaus und dem Gocher Arie
Kerkman. Der Fraktionsvorsitzende Klapdor betont, dass man im Wahlkampf für einen neuen Stil in der Kreispolitik geworben habe und dies nun auch umsetze. Das zeige die gemeinsame Initiativemit SPD, B‘90/Die Grünen und Freien Wählern.
Auf die Kritik der CDU bezüglich der Wiedereinführung eines Kreisdirektors zeigt man sich verwundert: „Die Christdemokraten sollten wissen, dass der Kreisdirektor Aufgabengebiete anderer Personalien übernimmt, wodurch Personalkosten an anderer Stelle eingespart werden“, so der Fraktionsvorsitzende Klapdor. Aufschluss gebe auch ein Blick in andere Kreise, wo CDU Landräte agieren. Der Landrat im Kreis Viersen sei selbst einmal Kreisdirektor und es wurde trotzdem ein neuer Kreisdirektor gewählt. Dies zeige, dass „die Erfahrung und Ausbildung des Landrats bzw. der Landrätin in Anbetracht der Einstellung eines Kreisdirektors zumindest eine nachrangige Rolle spielt“, unterstreicht der Fraktionsvorsitzende Klapdor. Der Blick in alle umliegenden Kreise, sei es Viersen, Wesel oder auch Neuss zeige, dass bisher der Kreis Kleve einen Sonderweg gegangen sei, den man nun aus gutem Grund beenden wolle.

Kommentare sind geschlossen.