FDP Bedburg-Hau begrüßt die Landratskandidatur von Peter Driessen

 
FDP Bedburg-Hau begrüßt die Landratskandidatur von Peter Driessen
 
Bedburg-Hau – Vor wenigen Wochen wurde der FDP Ortsverband Bedburg-Hau vom Kreisvorsitzenden Stephan Haupt, MdL darüber informiert, dass der Bedburg-Hauer Bürgermeister Peter Driessen im kommenden Jahr als Landratskandidat für den Kreis Kleve antreten wird. Der Ortsverbandsvorsitzende der FDP Bedburg-Hau und Ratsmitglied Jürgen van Os dazu: „Über viele Jahre hinweg arbeiten wir mit Peter Driessen auf sachlicher Ebene im Rat und den politischen Gremien in angenehmer Weise zusammen. Seine Arbeit wird von uns oft unterstützt und geschätzt, aber auch konstruktiv kritisch begleitet. Er findet immer ein offenes Ohr und seine Stärke besteht darin, auch gegenteilige Meinungen zu akzeptieren. Demokratisches Denken ist für ihn selbstverständlich“.
Peter Driessen war bis zur Kommunalwahl 2004 selbst Verwaltungsmitarbeiter der Gemeinde Bedburg-Hau und kennt die Notwendigkeiten aber auch Tücken der Verwaltung. “Für die Gemeinde Bedburg-Hau ist die Kandidatur von Peter Driessen als Landrat schon ein Verlust.” so FDP- Fraktionsvorsitzender Michael Hendricks. “Für den Kreis Kleve ist dies jedoch die Chance, vorhandene Strukturen aufzubrechen und die Verwaltung als Dienstleister für die Bevölkerung und angehörige Kommunen auszurichten. Als neutraler Bürgermeister konnte Peter Driessen unvoreingenommen und ohne politische Färbung die Verwaltung führen und zwischen den Parteien moderieren. Dies wird ihm auch im Kreishaus gelingen.”
 
Kandidatenvorstellung
Interessierten Mitgliedern wird sich Peter Driessen vorstellen. Am Dienstag, 10. September, um 19.30 Uhr, in der Gaststätte Verona in Hau (Alte Landstraße 65) besteht die Möglichkeit ihn persönlich kennenzulernen und Fragen zu stellen. Eingeladen hat hierzu der Vorstand in der Kreiser Klever FDP.
Die Bedburg-Hauer Freidemokraten gratulieren Peter Driessen zu seiner Entscheidung und wünschen ihm einen erfolgreichen Wahlkampf mit einem glücklichen Abschluss.

Kommentare sind geschlossen.