Es ist vollbracht! Die unfallreiche Kreuzung Johann-van-Aken-Ring und Uedemer Straße erhält eine Ampel.

Wie im Bauausschuss am 09.05.2019 durch den Fachbereich Bauleitplanung, Gemeindeentwicklung, Grundstücksvergabe, Wirtschaftsförderung in Person von Dieter Henseler mitgeteilt wurde, erhält die Kreuzung an der es seit Jahren zu vielen Unfällen kommt eine Lichtsignalanlage. Der Ratsvorsitzende der FDP in Bedburg-Hau Michael Hendricks reagierte erleichtert auf die Nachricht. „Es ist sind großartige Nachrichten für uns, die geplante Ampel wird das Unfallrisiko an der Kreuzung deutlich senken“ meint Michael Hendricks. Die FDP Fraktion im Rat Bedburg-Hau setzt sich seit Jahren für mehr Verkehrssicherheit in der Gemeinde ein und kämpft bereits seit 2004 für eine Entschärfung an der Kreuzung Johann-van-Aken-Ring und Uedemer Straße. Noch vor 3 Wochen hat die FDP Fraktion eine Anfrage an das Verkehrsministerium in Düsseldorf gestellt, um damit weiterhin auf eine Lösung für mehr Sicherheit an der Kreuzung zu drängen. Nun hat sich die Hartnäckigkeit ausbezahlt. Wann die Arbeiten beginnen ist aktuell noch nicht bekannt.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.