Bürgermeister, CDU, FDP und Grüne in Bedburg-Hau entsetzt über Ideenklau der SPD

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG vom 18.01.2019
des Bürgermeisters Peter Driessen und
der Fraktionen von CDU, FDP und Bündnis90/Die Grünen in Bedburg-Hau

Bürgermeister, CDU, FDP und Grüne in Bedburg-Hau entsetzt über Ideenklau der SPD
Fassungslos zeigen sich Bedburg-Haus Bürgermeister Peter Driessen und die Fraktionsvorsitzenden Silke Gorißen (CDU), Michael Hendricks (FDP) und Heinz Seitz (Grüne) über das Verhalten des SPD-Fraktionsvorsitzenden Wilhelm van Beek und seiner Fraktion. Kürzlich preschten die Sozialdemokraten aus Bedburg-Hau nach vorne mit dem Vorschlag, das Schulgebäude am Rosendaler Weg zurückzubauen und dort Einzelhandel anzusiedeln. Dabei erweckten sie den Eindruck, die Idee stamme von ihnen.
Dies ist indes keineswegs der Fall. „Fakt ist vielmehr, dass über viele Monate hinweg Bauamtsleiter Dieter Henseler ein Alternativkonzept erarbeitet hat, wie die Fläche im Gemeindezentrum entwickelt werden könnte, wenn es in den kommenden Jahren zu keiner Nutzung des Schulgebäudes kommt“, sagt Bürgermeister Peter Driessen. „Es ist schlichtweg dreist seitens der SPD, diese bislang noch verwaltungsinternen Alternativvorschläge zu veröffentlichen und sich als Ideengeber darzustellen, um mediale Aufmerksamkeit zu erfahren“, so Driessen.
Dies sehen die Fraktionsvorsitzenden von CDU, FDP und Grünen genauso. „Es ist nicht nur unverschämt, mit einem Konzept, das ein anderer mit viel Arbeitsaufwand entwickelt hat, nach draußen zu gehen und sich mit fremden Federn schmücken zu wollen“, so Gorißen, Hendricks und Seitz. „Für uns ist es zudem ein großer Vertrauensbruch in die Zusammenarbeit der Fraktionen untereinander und mit der Verwaltung. Vor allem aber der Verlust von Vertrauen der möglichen Investoren in die Politik durch das unseriöse Gebaren des Herrn van Beek wiegt schwer“, sind sich die Fraktionsvorsitzenden und der Bürgermeister einig. Für sie steht fest, dass das inakzeptable Verhalten der SPD großen Schaden angerichtet hat.
Geplant und vereinbart war nämlich, dass die Verwaltung ihren eigenen Vorschlag Ende Januar offiziell zur Sprache bringen wollte und die Fraktionen sich dann dazu äußern, ob für sie ein solches Konzept grundsätzlich denkbar wäre. Daran haben sich CDU, FDP und Grüne gehalten.
V. i. S. d. P.

Peter Driessen Bürgermeister Bedburg-Hau
Silke Gorißen CDU-Fraktion
Michael Hendricks FDP-Fraktion
Heinz Seitz Bündnis90/Die Grüne

Kommentare sind geschlossen.